Bewerben Sie sich jetzt für die nächste Tour!

Erleben Sie Entwicklungsländer real, lassen Sie sich Dinge, Orte und die Natur von einer Seite zeigen, die nur wenige Menschen kennen. Haben Sie realen Kontakt zur einheimischen Bevölkerung, weit ab vom touristischen Mainstream. Werden Sie Entwicklungshelfer durch Ihre eigenen gefahrenen Kilometer! Helfen Sie durch Ihre Teilnahme, damit Menschen in der dritten Welt nicht erblinden müssen, Schulkinder ihre Notdurft nicht mehr hinter der Schule verrichten müssen, oder einfach nur sauberes Trinkwasser haben.

Das Geld, was durch jeden Kilometer gesammelt wird, fließt in Projekte vor Ort. Jede Fundriding-Tour unterstützt damit u.a. ein Tour-Projekt, das von den Teilnehmern/innen der betreffenden Tour selbst bestimmt wird. In diesem Projekt arbeiten die Fundrider einen Tag vor und einen Tag nach der eigentlichen Tour aktiv mit. Die Klimaveränderung trifft besonders die Entwicklungsländer und hier wieder die Ärmsten der Armen, die Kinder, die Schwachen, die Alten und die Kranken.

Helfen Sie und machen Sie die Reise Ihres Lebens! Roland Debschütz leitet seit Jahren den Kleinen Hilfsaktion e.V.. Er und seine Mitarbeiterin Nadine Urbansky zeigen Ihnen auf den Touren, wie eine Entwicklungshilfeorganisation wirklich arbeitet. Die Touren werden vor Ort zusätzlich von erfahrenen einheimischen Tourguides, einem Arzt und einem Servicefahrzeug begleitet. Sie sind nicht alleine und machen trotzdem einen individuellen Trip.

Eine Reise, die man nicht buchen kann, nirgends und zu keinem Preis.