Tag 7: – bergab –

Tag 7: – bergab –

Heute:  177.3 km * 27,39 € = eingefahrene Spendensumme  4856,25 €

Nach einem fantastischen Frühstück mit tollem Blick auf das Tal von Ponsavan ging es los Richtung Muang Mo . Nachdem die Roller aufgetankt waren, besuchten wir auf einem nahe gelegenen Hügel ein so genanntes Jarfield. Der Sage nach dienten die mannshohen Steinkrüge zum Whisky brennen, um die Soldaten nach einer gewonnenen Schlacht mit Whisky bei Laune zu halten. Im Norden von Laos, wo wir uns befinden wurden besonders viele Bomben während des Secret War abgeworfen . Es wird vermutet, dass es heute noch bis zu 80 Millionen Blindgänger in Laos gibt. Nach Schätzungen von Experten dauert es noch circa 200 Jahre um alle Blindgänger ausfindig zu machen und zu entschärfen. Die entschärften Bomben werden von der Bevölkerung als Aschenbecher, Gartenzäune und als Dekoration weiter verwendet.
Danach mussten wir erst einmal einige Höhenmeter auf Schotter und staubigen Untergrund bewältigen.
Passstraßen mit bis zu 12 % Steigung oder Gefälle forderte allerhöchste Konzentration von den Fahrern und der Materialverschleiß zeigte Folgen.
Ein Roller hatte einen Plattfuß der nicht mehr zu reparieren war.
Also den Begleitvan ausräumen, Gepäck aufs Dach, Roller rein …für den Fahrer war die Tour dann leider für die letzten 20 km vorbei.
Leider verunfallte auch noch einer unserer Fahrer in einer Kurve und stürzte mit seinem Bike. Zum Glück kam er mit leichten Blessuren davon und konnte weiterfahren. Verschwitzt dreckig aber glücklich kamen wir in unserem Gästehaus an.
Ruckzuck wurde eine Werkstatt ausfindig gemacht die den kaputten Roller zügig reparierten. Kurz darauf konnten wir alle frisch geduscht zum Abendessen gehen und die spannenden Ereignisse Revue passieren lassen.

Verfasser/in: Liane, Ole und Susanne

Datum: 2. März 2019

Video

Fotos

2019-03-05T04:25:46+00:00