Teneriffa – Fundriding in Europa

Begleiten Sie uns auf einer geführten Motorradtour auf Teneriffa. Wir fahren von den atemberaubenden Küsten des Atlantischen Ozeans bis hoch in den Nationalpark „Teide“ auf 2400 m. Wir mieten eine zentral gelegene Villa als Ausgangsquartier, von dem aus wir jeden Tag auf verschiedenen Routen diese wunderschöne motorradfreundliche Insel befahren. Nähere Informationen in den Tagesbeschreibungen.

Veranstaltet und geführt wird diese Fundriding-Tour von Viktor Nemes, einem Teneriffa-Experten. Viktor ist nicht nur einer der besten Freunde von mir, Roland Debschütz, sondern auch mein bester Motorrad-Schüler. Vor vielen Jahren habe ich Viktor ausgebildet. Er wurde zum führenden Motorrad-Instruktor und
– Guide Rumäniens.

Im Jahre 2019 entschied Viktor, zusammen mit seiner bezaubernden Familie, sein Heimatland Rumänien zu verlassen und seiner Passion auf den Kanarischen Inseln nachzugehen.

  • Motorrad-Tour Teneriffa
  • Motorrad-Tour Teneriffa
  • Motorrad-Tour Teneriffa
  • Motorrad-Tour Teneriffa

Tagesbeschreibung

Individuelle Abholung am Flughafen auf Teneriffa-Süd. Tranfer zur Villa. Gemeinsames Abendessen (BBQ) und Besprechung der Tour.

Übernahme der Motorräder. Kleines Sicherheitstraining, um sich möglichst zügig an das neue Gefährt zu gewöhnen, und damit u.a. die Guides einen Einblick in die individuellen Fahrkenntnisse der Teilnehmer/innen bekommen.

Am Nachmittag machen wir die erste kleine Ausfahrt zu einem ganz speziellen Fischlokal. Ca. 100 Km (hin und zurück).

Wir besuchen Los Gigantes, Masca und Buenavista de Norte. Hier haben wir, je nach Ankunftszeit eine Möglichkeit zum Mittagessen. Der fernste Punkt der heutigen Tour ist Garachico. Von hier kehren wir über Santiago del Teide oder Icod zurück. Heutige Tagesetappe 152-180 km und 4-5 Std Fahrt.

Tag auf See, natürlich freiwillig. Wir fahren zum Hafen von Colon zu einem ca. 4-stündigen Segeltörn, um die Delfin- und Walfamilien zu besuchen. Danach nehmen wir unsere Motorräder und fahren den Berg hinauf nach Vilaflor, um in El Pino Gordo Halt zu machen. Hier haben wir die Option den Tag mit einem Essen in einem Restaurant in einer Bananenplantage zu beenden. Heute fahren wir etwa 120 Km Motorrad und sitzen ca. 3 Std auf. Gerne können wir die Kilometer auf dem Boot zur Gesamtfahrleistung zurechnen.

Abfahrt in den Norden der Insel durch die Fasnia-Region bis nach Guimar. Von hier geht es durch den Esperanza-Wald, mit einer kleinen Wanderung im Anga-Nationalpark. Von dort aus fahren wir zum nördlichsten Punkt der Insel, wo wir am Strand von Taganana zu Mittag essen. Heute fahren wir ca. 220 km bei etwa 6 Stunden Fahrzeit.

Wer möchte hat heute Motorrad-Entspannungstag! Wer nicht, kann sich gerne für eine Freestyle-Tour melden, einer der Guides fährt gerne mit. Natürlich kann aber auch jeder auf eigene Faust mit seinem Motorrad ohne Begleitung die Insel weiter erkunden.

Wer aber nur Entspannen will, kann das individuell gestalten oder aber eines der folgenden Optionen wählen:

  • Angelausflug im Norden der Insel in Punta del Hidalgo (Fahrstrecke (hin/zurück ca. 200 km)
  • Surfen oder Kajakfahren. Viktor und ganz besonders sein Sohn Vichia liebe das Surfen!
  • Strandtag am schönsten Strand Teneriffas, dem Playa de las Teresitas)
  • Ein Einkaufstag in Santa Cruz de Tenerife (Fahrstrecke hin/zurück ca.170 km).
  • Für diejenigen, die mit dem Auto fahren möchten, können wir gemeinsam Seen auf der Insel entdecken (hin/zurück ca. 200 km)

Heute besuchen wir den Puero de la Cruz und den Vulkan Teide. Von dort aus führen wir Euch etwa 300 km durch Vilaflor-Teide-Santiago del Teide-Icod-Puerto de la Cruz. Hier essen Sie im Stadtzentrum in einem berühmten Fischerzentrum zu Mittag. Zurück führt die Straße durch das Oriotava-Teide-Guimar-Tal zurück zu unserer Villa. An diesem tollen Tag waren es am Schluss etwa  300 km – sechs Stunden.

Heute ist der letzte Tour-Tag. Wir wollen uns heute nochmal ganz dem Teide hingeben. Wir müssen ausnutzen, dass wir mit Viktor einen ortskundigen und professionellen Tourguide haben. Er wird uns nochmals verwöhnen mit den flüssigsten Kurven, den schönsten Landschaften und die spektakulärsten Aussichten, die man am Teide finden kann.

Heute geht’s zurück nach Hause. Individuelle Abreise mit Transfer zum Flughafen Teneriffa-Süd.

Voraussetzungen von Seiten der Teilnehmer/innen:

  • Motorradführerschein (im Falle des Selbstfahrers/in)
  • Unfallversicherung
  • eigene Schutzkleidung
  • Jeder muss seine eigenen Sponsoren im Gesamtwert von 100 Cent/Km im Vorfeld akquirieren, so wie bei jeder Fundriding-Tour.

Kostenbeteiligung

  • € 1.950,- für den Fahrer/in
  • € 1.150,- für die Sozius/a
  • € 1.450,- bei Anreise mit dem eigenen Motorrad

darin enthalten:

  • 8 Tage Unterkunft (7 Übernachtungen) in der gemeinsamen Villa im Doppelzimmer
  • Flughafen-Transfer bei Hin- und Rückflug
  • Willkommens-BBQ
  • Mietmotorrad à la Honda CB500X, BMW Scrambler 1070, Ducati Multistrada, Ducati Scrambler 1100, Triumph Trident, etc.es wird versucht, Ihr Wunschmotorrad zu besorgen.
  • Betreuung durch zwei ortskundige Guides, damit auf unterschiedliche fahrerische Niveaus/Erwartungen reagiert werden kann.
  • Segelturn (freiwillig)
  • Angeltour (freiwillig)
  • Surfing (freiwillig)
  • Sightseeing (freiwillig)

darin nicht enthalten:

  • Einzelzimmeraufschlag € 200,-
  • Benzin
  • Essen und Trinken

Zusatz Optionen:

Natürlich kann jeder zusätzliche Urlaubszeit anhängen oder vorlagern.

Spendenziel

Eine Fundriding-Tour in Europa 2022 sollte im Zeichen der Ukraine-Hilfe gefahren werden. Die Kleine Hilfsaktion und ihre Sponsoren unterhält schon von Beginn an die Waisenkindersammelstelle im Westen der Ukraine. 300 Kinder, die ihre Eltern verloren haben, wurden hierhin evakuiert.

Ein passenderes Tourziel für eine Fundridingtour in Europa kann sicher kaum gefunden werden. Machen Sie mit, als Teilnehmer/in oder als Sponsor eines/r Fundrider/in!

Ihr Guide

 PayPal