So funktioniert’s:

Jeder Fundrider hat die Aufgabe, Kilometersponsoren zu finden und einen Mindestbetrag pro gefahrenen Kilometer einzuwerben. Das Geld, das er so durch seine Fundriding-Reise zusammenfährt, wird für Projekte des Kleine Hilfsaktion e.V. eingesetzt.

Sie als Kilometersponsor bieten einen Betrag ab einen Cent für jeden Kilometer, den Ihr/e Fundrider/in auf dem Roller, dem Fahrrad oder auch dem Off-Road-Bike absolviert.

Alternativ ist es natürlich auch möglich einen Festbetrag für die soziale Initiative Ihres/r Fundriders/in zu spenden.

Jeder Cent pro Kilometer und natürlich auch jede Festbetragsspende ist wichtig für die Arbeit des Kleine Hilfsaktion e.V. und somit vielen Menschen, denen damit geholfen werden können.

Jede Fundriding-Tour unterstützt dabei ein vorher festgelegtes Projekt in dem Land, in dem die Fundriding-Tour stattfindet. Der Überschuss fließt in den Nothilfefond des kleine Hilfsaktion e.V. oder wird für ein ebenfalls vorher festgelegtes Projekt eingesetzt.

Jetzt müsst Ihr nur noch den Button „KM-Sponsor werden“ beim Fundrider/in Eures Vertrauens anklicken, das Spendenformular ausfüllen – fertig.

Noch weitere Fragen?

Bei allen Fragen, die Ihnen jetzt noch durch den Kopf gehen, kontaktieren Sie uns gerne oder bewerben Sie sich jetzt!

Bisherige Touren

Erfahre mehr über unsere bisherigen Touren.

Zum Blog
Zum Archiv