Steckbrief

Hallo zusammen,

meine Freunde nennen mich Apo, ich bin 39 Jahre alt, Hannoveraner und leidenschaftlicher Motorradreisender. Beruflich vermittle ich Freiberufler in interessante Projekte, wo Sie Unternehmen bei Sonderthemen und Vakanzüberbrückungen unterstützen. Dadurch komme ich dankenswerter Weise viel in Kontakt mit den verschiedensten tollen Menschen, auf der anderen Seite  verbringe ich dadurch (wie die meisten von euch vermutlich auch) die meisten Wochen im Jahr in Büros und Besprechungszimmern…  dabei gibt es so unglaublich viele sehenswerte und interessantere Orte, Kulturen und Menschen rund um den Globus kennenzulernen. 

Und verbindet uns nicht alle die Sehnsucht, mehr von der Welt und ihren Kulturen zu sehen als ewig nur unseren Alltag in Deutschland abzuspulen? 

Dieser Drang und der ausgeprägte Wunsch danach, etwas Gutes zu tun, haben mich recherchieren lassen – und so bin ich auf die Kleine Hilfsaktion e.V. gestoßen. 

Meiner Erfahrung nach kommr man bei einer Reise mit dem Motorrad Land und Leuten sehr viel einfacher und intensiver näher. Es war mir in den unterschiedlichsten Ländern und Gegenden immer wieder eine Freude Menschen und Kulturen in ihrer Andersartigkeit aber auch in den Gemeinsamkeiten zu erleben.

 

Ich finde es toll, dass beim FUNDRIDING wirklich hilfsbedürftige Menschen in Entwicklungsländern, in diesem Falle in Laos unterstützt werden. Im Gegensatz zu Deutschland ist z.B. Inklusion in Südostasien leider noch ein Fremdwort, sodass es insbesondere beeinträchtigte Menschen häufig sehr schwer haben. Sie sind daher auf jede Unterstützung – und sei sie noch so klein – zum Leben und Überleben angewiesen. 

In diesem Projekt möchte ich also nicht nur eine sicherlich beeindruckende Motorradreise erleben, sondern auch meinen Wunsch zu helfen in die Tat umsetzen. Dabei kann ich mich (auch für euch, liebe Sponsoren) davon überzeugen, dass die Hilfe auch bei den Menschen in Laos ankommt. Und wenn wir ehrlich sind, tun uns ein paar Euro im Jahr für eine wohltätige Aktion nicht weh – es geht uns schließlich in Deutschland verglichen mit den meistens Ländern dieser Erde alles in allem mehr als gut. Was wir im vergleichsweise wohlständigen Deutschland z.B. für einen Restaurantbesuch ausgeben, kann in Laos an der richtigen Stelle investiert wirklich viel bewegen.

In diesem Sinne hoffe ich auf euch, dass wir zusammen eine möglichst große Spendensumme zusammen bekommen, um damit so viel Gutes wie möglich bewegen zu können. 

Ihr habt die Möglichkeit mich km-bezogen (z.B. 0,01€/km x 1.600km=16€) oder einen Festbetrag km-unabhängig zu sponsern. Ihr erhaltet einen Beleg für die geleistete Spende und könnt diese steuerlich geltend machen. 

Selbstverständlich zahle ich alle Kosten, die für meine Reise anfallen, aus eigener Tasche. Ihr finanziert also nicht mein „Privatvergnügen“, sondern helft mit eurem Beitrag zu 100% die Hilfebedürftigen in Laos. 

Los geht´s, klickt einfach auf den grünen Button KM-SPONSOR WERDEN und füllt das Formular aus. Jeder noch so kleine Betrag hilft! 

Ein großes Dankeschön schon einmal an dieser Stelle!

 

Km-Sponsoren

Km-Sponsor werden

Privat – Spender/in anonym


Privat – Christopher Uhlig


Privat – Marco Kowalewski


Privat – Spender/in anonym


Privat – Spender/in anonym


Privat – Sebastian Beck


Privat – Spender/in anonym


Privat – Spender/in anonym


Privat – Spender/in anonym


Privat – Anna Grohnwald


Privat – Mirco Thelen


Privat – Daniel Werner


Privat – Anita Mayer


Privat – Spender/in anonym


Privat – Mirko Voges


Privat – Till Schütte


Privat – Daniel Mackenrodt


Privat – Nina Reese


Privat – Spender/in anonym


Privat – Christoph Möller


Privat – Spender/in anonym


Privat – Rouven Scheffler


Privat – Spender/in anonym


Privat – Melina Bröer


Privat – Sarah Friedrich


Privat – Spender/in anonym


Privat – Laura Brünner


Privat – Spender/in anonym


Privat – Sanja Blumendorf